Berichte

 

 

Teams

 

 

Training

 

 

Adressen

 

wB: Achtelfinal-Showdown am Sonntag!

Ein Jugendhandball-Leckerbissen und zudem ein für den heimischen TSV weiteres sportliches Highlight erwartet die Handballfans am Sonntagnachmittag in der Hans-Nebauer-Sporthalle. Um 14 Uhr wird hier das Achtelfinal-Rückspiel um die deutsche Meisterschaft der weiblichen B-Jugend zwischen dem TSV Schwabmünchen und dem Berliner TSC angepfiffen. Dabei hoffen das Team und die Verantwortlichen natürlich auf eine voll besetzte Halle, die dieses Match sicher auch verdient hat.

 Den Heimvorteil mit der „Gelb-Blauen Wand“ im Rücken werden die Mädchen von Trainer Lars Lammich auch ganz dringend brauchen, denn es gilt gegen die starken Berlinerinnen zunächst einmal eine Hypothek von sieben Toren aus dem Hinspiel abzutragen. Bei der 18:25 Niederlage in der Hauptstadt hatten die ambitionierten Schwabmünchnerinnen einen rabenschwarzen Tag erwischt und fanden über die komplette Spielzeit nur selten zu den eigenen Stärken. So ärgerlich die 50 Minuten in der Hauptstadt letztlich waren, so groß ist nach wie vor der Optimismus, es trotz der extrem schwierigen Ausgangslage doch noch schaffen zu können.

„Wir werden uns am Sonntag sicher ganz anders wie im Hinspiel präsentieren und haben mit Julika Birnkammer dieses Mal auch einen ganz wichtigen Baustein im Rückraum und Defensivverbund wieder mit an Bord. Wir alle hoffen natürlich auf den Rückhalt unserer Anhänger und die bei vielen Gegner gefürchtete Atmosphäre in einer voll besetzten Hans-Nebauer-Sporthalle. Die Mädchen werden sicher alles in die Waagschale werfen und ihren Teil für einen großen Handballnachmittag beitragen. Wir freuen uns auf jeden Fall riesig und haben das Viertelfinale nach wie vor fest im Blick.“, fasst der wie gewohnt viel Optimismus ausstrahlende Trainer Lars Lammich die Lage vor dem großen Spiel zusammen.

Da von Seiten des DHB ein Eintrittspreis für Spiele der Deutschen Meisterschaft vorgeschrieben wird, beträgt der Eintritt für Erwachsene 5 Euro und für Jugendliche 3 Euro. Dauerkarten haben leider keine Gültigkeit.

Wer es nicht schafft, das Team von den Rängen der Halle zu unterstützen kann dennoch dabei sein. Die Handballer des TSV sorgen über sportdeutschland.tv für einen Livestream des Spiels mit Kultkommentator Huebi.